Wirtschaft aktuell

Markt / 20.01.2023 • 22:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lael Brainard, Vizechefin der US-Notenbank Federal Reserve. afp
Lael Brainard, Vizechefin der US-Notenbank Federal Reserve. afp

34.685 Gründer

Wien Die Zahl der Unternehmensgründungen blieb in Österreich nach Angaben der Wirtschaftskammer 2022 hoch. Mit 34.685 Gründungen gab es zwar einen leichten Rückgang von 2,3 Prozent, allerdings sei 2021 ein „Ausreißer“ aufgrund der coronabedingten Nachzieheffekte aus dem Covid-Jahr 2020 gewesen.

 

Kleinerer Zinsschritt

Washington Angesichts abnehmender Rezessionsgefahren wird die US-Notenbank laut ihrer Vizechefin Lael Brainard auf Zinserhöhungskurs bleiben. Die hinter der geldpolitischen Entscheidung im Dezember stehende Logik, zu kleineren Zinsschritten zu kommen, sei auch heute „sehr zutreffend“.

Uniper-Chefin

Düsseldorf Die frühere Goldman-Sachs-Bankerin und Geschäftsführerin der Finanzagentur des Bundes, Jutta Dönges, soll neue Finanzchefin des verstaatlichten Energiekonzerns Uniper werden. Dönges solle am 1. März die Nachfolge von Tiina Tuomela antreten.

 

Tech-Branche streicht

Mountain View Der Google-Mutterkonzern Alphabet will rund 12.000 Jobs streichen, berichten Bloomberg und das „Wall Street Journal“. Zuvor hatte bereits Microsoft die Streichung von 10.000 Stellen, Amazon von 18.000 Jobs und der Facebook-Konzern Meta von 11.000 Stellen angekündigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.