Buchpräsentation lockte Promis an

Menschen / 22.10.2012 • 21:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sabine Lenz-Johann und Jeanne-Cecile Böhler. Fotos: B. Rhomberg
Sabine Lenz-Johann und Jeanne-Cecile Böhler. Fotos: B. Rhomberg

Hohenems. Aus allen Nähten platzte gestern Abend der Salomon-Sulzer-Saal bei der Präsentation von Meinrad Pichlers neuem Buch „Natio­nalsozialismus in Vorarlberg – Opfer. Täter. Gegner“, das besonders junge Leser ansprechen soll. Zahlreiche Interessierte, darunter auch der Direktor des Jüdischen Museums, Hanno Loewy, Herausgeber Kurt Schreiber, Werner Dreier (erinnern.at), Werner Bundschuh und Nationalrat Harald Walser, versuchten, sich frühzeitig einen der begehrten Plätze im Saal zu sichern. Der spannenden Buchpräsentation lauschten unter anderen auch Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und Antje, VN-Chefredakteur Christian Ortner, Hubert Dragaschnig (Kosmos Theater), die beiden Klubobmänner Johannes Rauch (Grüne) und Roland Frühstück (ÖVP), Jugendanwalt Michael Rauch, Direktor Thomas Mittelberger (BG Gallusstraße), Pressesprecher Mario Lechner (Stadt Hohenems), Vizebürgermeister Günter Linder, Elisabeth Hirsch (erinnern.at) sowie Paul Gorbach, Bernhard Röser und John Christensen.

Herausgeber Kurt Schreiber (l.) mit Autor Meinrad Pichler sowie Hanno Loewy und Werner Dreier.
Herausgeber Kurt Schreiber (l.) mit Autor Meinrad Pichler sowie Hanno Loewy und Werner Dreier.
Oberstleutnant Thomas Hopfner (l.) und Jürgen Weiss.
Oberstleutnant Thomas Hopfner (l.) und Jürgen Weiss.
Autor Kunrich Gehrer (l.) und John Christensen.
Autor Kunrich Gehrer (l.) und John Christensen.
Unter den Besuchern: Paul Gorbach (l.) und Bernhard Röser.
Unter den Besuchern: Paul Gorbach (l.) und Bernhard Röser.
Gästepaar: Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und Antje.
Gästepaar: Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und Antje.

Lesen Sie morgen: Bockbier­anstich im Panoramarestaurant in Bezau stieß auf großes Interesse.