Götzis: Russ-Preis-Träger präsentiert neues Buch

Menschen / 24.10.2012 • 20:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Walter Fink mit Brunhilde Steger sowie Autor und Russ-Preis-Träger Elmar Simma und mit Hausherr Josef Kittinger. Fotos: AME
Walter Fink mit Brunhilde Steger sowie Autor und Russ-Preis-Träger Elmar Simma und mit Hausherr Josef Kittinger. Fotos: AME

GÖTZIS. „Wie ein Stern am Horizont“ heißt das jüngste Buch, das aus der Feder von Caritas-Seelsorger und Russ-Preis-Träger Elmar Simma stammt. Zur Vorstellung des Werks im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast bei Hausherr Josef Kittinger waren zahlreiche Freunde des Autors gekommen. Lektorin Brunhilde Steger wies in ihren Anmerkungen zum Buch auf die biblischen Texte und die bekannter Dichter hin, mit denen Simma „unspektakulär, leise und manchmal etwas verschlüsselt“ Antworten auf Daseinsfragen des Menschen gebe. Neben Caritas-Direktor Peter Klinger mit Gabriele sowie dem früheren Diözesanbaumeister Rudolf Lampert oder Rechtsanwalt Dietmar Fritz und Tochter Anna waren auch Caritas-Mitarbeiterinnen wie Petra Dickinger, Rosa Berchtold und Elke Kager-Meyer oder Franz und Irmgard Abbrederis, Sieglinde Frick und Diethelm Corn mit Maria ins Bildungshaus gekommen. ##Anton Walser##

Pfarrer Wilfried Blum (l.) und Rudolf Lampert.
Pfarrer Wilfried Blum (l.) und Rudolf Lampert.
Rosa Berchtold (l.) und Petra Dickinger.
Rosa Berchtold (l.) und Petra Dickinger.