Feldkirch: Filmfreunde feierten neuen Streifen

Menschen / 11.01.2013 • 22:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Regisseur mit Schauspieler: Florian Flicker (l.) sowie Doris Schneidtinger und Stefan Pohl. Fotos: SIE
Regisseur mit Schauspieler: Florian Flicker (l.) sowie Doris Schneidtinger und Stefan Pohl. Fotos: SIE

Feldkirch. Zur Vorarlberg-Premiere des Streifens „Der Grenzgänger“ hatte Walter Gasperi ins Feldkircher Kino-Restaurant Rio geladen. Im ausverkauften Saal hatten zahlreiche Kulturinteressierte Platz genommen, darunter Kulturamtsleiter Harald Petermichl mit Barbara Herold, Werner Gerold, Helene Amann sowie Dieter Längle und Sabine Benzer (Theater am Saumarkt). Die Möglichkeit, mit Regisseur Florian Flicker sowie Stefan Pohl als einer der Hauptdarsteller ins Gespräch zu kommen, hatten sich darüber hinaus auch Armin Weber (Theatermobil), Sandra Aberer, Gerhard Zuggal mit Ulla, Literaturprofessor Karl-Heinz Heinzle sowie Hajo Förster, David Kieber, Susanne Prem und Heike Montipeller vom Vorarlberger Volkstheater (VoVo) nicht entgehen lassen. Weiters unter den Gästen: Theresia Weidinger mit Raimund Fink und Manfred Stadelmann (Provinztheater Egg) sowie Architekt Markus Innauer. ##Anton Walser##

Sabine Matt-Schönwetter mit Werner Gerold.
Sabine Matt-Schönwetter mit Werner Gerold.
VoVo-Vertreterinnen: Kerstin Köck (l.) und Nadja Schneider.
VoVo-Vertreterinnen: Kerstin Köck (l.) und Nadja Schneider.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.