Europas Monarchen meiden den Ruhestand

Menschen / 01.02.2013 • 22:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Königin Beatrix übergibt Thron an Willem-Alexander. Für die meisten ihrer Kollegen ist das keine Option.

London. Wer einmal König ist, der wirft nicht so schnell das Zepter: Für die meisten scheint König oder Königin eine echte Berufung und Lebensaufgabe zu sein. Von Rücktrittsplänen wie denen der niederländischen Königin Beatrix gibt es daher wenig zu berichten.

Queen noch nicht amtsmüde

So zeigt Großbritanniens Königin Elizabeth II. trotz ihres stolzen Alters von 86 Jahren keine Anzeichen, ihres Amtes müde zu werden. Im vergangenen Jahr feierte sie unermüdlich ihr 60. Thronjubiläum und war fast das ganze Jahr auf Reisen. Diskussionen gibt es auf der Insel aber regelmäßig darum, wer der Queen nachfolgen soll. Lange Zeit war Thronfolger Prinz Charles (64) derart unbeliebt, dass Umfragen regelmäßig ergaben, das Volk wolle nach dem Ende der Herrschaft von Elizabeth gleich deren charmanten Enkel Prinz William (30) als König sehen. Das aber wäre verfassungsrechtlich kaum umzusetzen.

In Spanien gilt eine Abdankung von König Juan Carlos ebenfalls als ausgeschlossen – obwohl er gesundheitlich angeschlagen ist. Sein Sohn, Kronprinz Felipe, der vergangenen Mittwoch 45 Jahre alt wurde, ist in der Bevölkerung beliebt und gilt als „der am besten qualifizierte Thronfolger in der Geschichte der spanischen Monarchie“. Dennoch denkt Juan Carlos nicht daran, auf sein Amt zu verzichten.

Auch Schwedens König Carl Gustaf (66) regiert bereits seit 40 Jahren sein Land. Obwohl Carl Gustaf vor geraumer Zeit verlauten ließ, dass er einen Rücktritt zugunsten seiner Tochter, Kronprinzessin Victoria (35), nicht ausschließen würde, hält er derzeit noch an der Krone fest.

„Man ist so lange König, wie man lebt“, ließ Norwegens Regent König Harald V. (75) seinen Sprecher ausrichten. Dänemarks Königin Margrethe II. (72) sagte zuletzt beim 40. Thronjubiläum 2012 über ihr Amt: „Ich war immer der Meinung, dass es eine Verpflichtung für das Leben ist.“

Etwas anders sieht das in Belgien aus: König Albert II. wird im Juni 79 Jahre alt, und es ist kein Geheimnis, dass der Monarch ganz gerne 2013 zurücktreten würde. Doch die ausgesprochen schwierige politische Lage in dem kleinen Königreich spricht laut Beobachtern dagegen. Viele Politiker dringen darauf, dass der Souverän zumindest bis zu den nächsten Parlamentswahlen im Amt bleibt.