Von Kaninchen und dem „Business Quickie“

Menschen / 03.10.2013 • 21:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
(V. l.) Hildegard Flatz, Christian Breuss (Sparkasse), Christine und Andreas Zambanini, Alexandra mit Kaninchen, Horst Fertschnig und Rosi Flatz.
(V. l.) Hildegard Flatz, Christian Breuss (Sparkasse), Christine und Andreas Zambanini, Alexandra mit Kaninchen, Horst Fertschnig und Rosi Flatz.

Schwarzach. Schwer verschnupft war Alexandra Maurer. Doch nicht der Gäste wegen. Sie war ausgerechnet an dem Tag, als sie ihr Restaurant im Schwarzacher Hofsteiger eröffnete, stark erkältet. Umso mehr Applaus erhielt sie für ihr siebengängiges Kostproben-Menü. Unter den Gästen waren u. a.: Hildegard Flatz, Christian Breuss (Sparkasse), Christine und Andreas Zambanini, Horst Fertschnig und Rosi Flatz.Alexandra Maurer hielt tapfer durch und freute sich über die Ansprache des Schwarzacher Bürgermeisters Manfred Flatz, der sich wünscht, dass das Engagement der Vollblut-Gastronomin, die für die Gerichte mit dem selbstgezüchteten Carmagnola-Biokaninchen bekannt ist, länger währt als das ihrer Vorgänger. Sie war auch begeistert von der Laudatio von Ex-Raiffeisenboss Karl Waltle. Sie versprach den Eröffnungsgästen sowohl „Business Quickies“ (Tagesmenüs) als auch weiterhin Kaninchen-Spezialitäten.

Cornelia Amann (l.), Manfred Flatz und Sigrid Egle.
Cornelia Amann (l.), Manfred Flatz und Sigrid Egle.
Irmi Sachs und Karl Waltle im neuen Lokal. Foto:VN/hartinger
Irmi Sachs und Karl Waltle im neuen Lokal. Foto:VN/hartinger

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.