Claudia Schiffer sucht im TV die besten Designer

Menschen / 07.10.2013 • 21:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Als Mentoren stehen den Designern bei „Fashion Hero“ Claudia Schiffer (M.) und ihr Expertenteam zur Seite: Markenkommunikations-Coach Uta Huesch (l.) und Stylist Sascha Lilic. FOTO: PROSIEBEN
Als Mentoren stehen den Designern bei „Fashion Hero“ Claudia Schiffer (M.) und ihr Expertenteam zur Seite: Markenkommunikations-Coach Uta Huesch (l.) und Stylist Sascha Lilic. FOTO: PROSIEBEN

Morgen läuft die erste Folge von „Fashion Hero“, einer Mischung aus Casting und Verkaufsfernsehen.

Berlin. Heidi Klum (40) bekommt Konkurrenz bei ihrem Haussender ProSieben. Auch Claudia Schiffer (43) hat dort jetzt eine Laufsteg-Show. Allerdings geht es bei dem neuen Format „Fashion Hero“ (Mittwoch, 20.15 Uhr) nicht darum, routiniert über den Catwalk zu stöckeln. Der Punkt ist hier, die Mode überhaupt erst zu entwerfen. Eine große Zahl junger Designer stellt sich vor. Ihre besten Stücke kommen noch in der Nacht nach der Ausstrahlung in den Handel, denn drei Einkäufer von Modehäusern sitzen praktischerweise mit in der Sendung. ProSieben wird also ein stückweit Verkaufsfernsehen.

Schiffer kann auf ihre Erfahrung aus der guten alten Zeit zurückgreifen. „Ich hatte so viel Glück in meiner Karriere“, so die 43-Jährige laut Sender-Mitteilung. „Jetzt möchte ich einfach den jungen Designern, die wahnsinnig viel Talent haben, helfen und sie unterstützen.“ Schiffer selbst bekommt Unterstützung von einem Expertenduo. Stylist Sascha Lilic und „Markenkommunikations-Coach“ Uta Huesch werden in der neuen Show als „Mentoren“ der jungen Couturiers auftreten.

Jede Woche bekommen die Talente eine neue Aufgabe. Ihre Entwürfe präsentieren sie in einer Modenschau vor drei professionellen Einkäufern von Modehäusern. Diese arbeiten für einen britischen Onlineversand, eine große deutsche Kaufhauskette und einen deutschen Modehersteller. „Die Einkäufer beurteilen die Qualität und Tragbarkeit der Designs und geben im besten Fall ein Angebot ab“, erläutert ein Sendesprecher.

Das Konzept ist übrigens nicht völlig neu. Schon seit einigen Jahren gibt es in den USA die erfolgreiche Designer-Suche „Project Runway“ im TV. Und wer moderiert sie? Keine geringere als Heidi Klum.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.