Einschätzungen zum Begriff der Heimat

Menschen / 08.10.2013 • 21:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
(V. l.) Ulrich „Gaul“ Gabriel, Angelika Rimmele (Hypo Landesbank) und Gottfried „Göpf“ Bechtold. Fotos: Privat
(V. l.) Ulrich „Gaul“ Gabriel, Angelika Rimmele (Hypo Landesbank) und Gottfried „Göpf“ Bechtold. Fotos: Privat

Bregenz. Interessante Zugänge und Einschätzungen zum Begriff „Heimat“ erfuhren die Gäste der 2. Heimat.Talk.Show von Ulrich Gabriel. Die Veranstaltung fand im Alten Landtagssaal für Kunden und Gäste der Hypo Landesbank Vorarlberg statt. Der erste Gesprächspartner von Moderator Manfred Welte (Vorarlberg Museum) war der Airliner (peoples) und Airportbesitzer (Altenrhein-St. Gallen) Markus Kopf, der in den USA mit Klebebändern den Grundstein seines Vermögens legte. Als weiterer Talkgast stand Lilo Wipper, Maskenbildnerin am Landestheater, zur Verfügung. Der dritte Gesprächspartner war Künstler Gottfried „Göpf“ Bechtold, der seit Jahrzehnten seine Stimme erhebt, um gegen geistigen und gesellschaftlichen Stillstand zu appellieren. Unter den Zuhörern waren u. a.: Alois Leiter, Stefan Tratter, Ingrid Adamer, Christian Hörl, Elmar Bechtold, Hans Fleischhacker, Ignaz Mätzler, Rosemarie Rützler und Kurt Sternik sowie Gerold Kaufmann, Roswitha Nenning und Angelika Rimmele als Vertreterinnen der Hypo Landesbank.

Kurt Sternik und Lilo Wipper.
Kurt Sternik und Lilo Wipper.
Herbert Nitz (Privatkundenleiter Hypo) und Markus Kopf.
Herbert Nitz (Privatkundenleiter Hypo) und Markus Kopf.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.