Radcliffe unzufrieden mit Schauspielleistung

Menschen / 10.08.2014 • 22:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Harry-Potter-Schauspieler Daniel Radcliffe (25) ist trotz des Erfolgs der Reihe um den jungen Zauberlehrling unzufrieden mit seiner schauspielerischen Leistung. Andere Schauspieler machten Fehler im Proberaum oder in der Schauspielschule. „Bei uns ist das alles in den Filmen“, sagte Radcliffe, der als Elfjähriger erstmals als „Harry Potter“ zu sehen war, der „Mail on Sunday“.

Vor allem der sechste Teil der Reihe „Harry Potter und der Halbblut-Prinz“ sei nicht gut geworden. „Mein Spiel ist einförmig und ich kann sehen, dass ich nachlässig geworden bin. Und was ich versucht habe, ist einfach nicht rübergekommen“, sagte Radcliffe. Der fünfte Teil „Harry Potter und der Orden des Phönix“ sei deutlich besser. „Da sind Fortschritte erkennbar.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.