„Fliegender Engländer“ als Signiergast

Menschen / 24.08.2014 • 21:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verena Brunner-Loss (l.) mit Rainer Ruckteschler sowie David Pountney und Stadträtin Judith Reichart. FotoS: Franc
Verena Brunner-Loss (l.) mit Rainer Ruckteschler sowie David Pountney und Stadträtin Judith Reichart. FotoS: Franc

Bregenz. „So vielseitig, unterhaltsam und offen wie das Festival selbst.“ Unter diesem Motto steht ein neues Nachschlagewerk über David Pountney, der nach elf Jahren seine Funktion als überaus erfolgreicher Intendant der Bregenzer Festspiele beendet.

103 Episoden und Zitate

Das Werk enthält nicht nur 103 Episoden und 291 Abbildungen. Auch Zitate von Musikverleger Reinhard Flender, James-Bond-Filmproduzenten Michael G. Wilson, Barbara Broccoli, Opernsänger David Stout oder „Blaubart“-Regisseur Stephan Langridge sind darin „verewigt“. Texte beigesteuert haben unter anderen Andreas Beck, Peter Bronder, Arnold Rawls oder Michael Krüger sowie Detlev Glanert.

Der Einladung zur Signierstunde mit dem scheidenden Intendanten in die Buchhandlung Brunner in die Landeshauptstadt Bregenz sind eine ganze Reihe von Wegbegleitern und Freunden gefolgt. Neben Kulturstadträtin Judith Reichart oder Rainer Ruckteschler und Künstler Tone Fink hatten sich auch VN-Kommentator Arnulf Häfele, Ulrike Längle, Kulturamtsleiter Roland Jörg oder Marlene Willam in die Buchhandlung aufgemacht.

Interessiert: Roland Jörg und Marlene Willam.
Interessiert: Roland Jörg und Marlene Willam.
Ulrike Längle (Felder Archiv) mit Künstler Tone Fink.
Ulrike Längle (Felder Archiv) mit Künstler Tone Fink.
Gerold Kleiner (l.) und VN-Kommentator Arnulf Häfele.
Gerold Kleiner (l.) und VN-Kommentator Arnulf Häfele.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.