Zu dürre Plakat-Models lösen Diskussionen aus

Menschen / 02.11.2014 • 21:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Initiatoren der Online-Petition kritisieren die unnatürlich nachbearbeiteten Körper der „Victoria’s Secret“-Schönheiten.
Die Initiatoren der Online-Petition kritisieren die unnatürlich nachbearbeiteten Körper der „Victoria’s Secret“-Schönheiten.

New York. Die neue Kampagne von Victoria’s Secret sorgt für ordentlich Zündstoff. Darauf zu sehen sind Model- Engel wie Candice Swanepoel oder Lily Aldridge, die unter dem Slogan „The Perfect Body“ die neue BH-Linie des Unterwäscheherstellers bewerben. Doch nach zahlreichen Protesten auf Twitter fordert nun eine Online-Petition das Dessouslabel dazu auf, seine Marketingstrategie zu überdenken und sich für diese Kampagne zu entschuldigen. Mit dem Plakat werde ein völlig falsches Frauenbild transportiert. Die unnatürlich nachbearbeiteten Frauenkörper hätten mit einer Durchschnittsfrau nichts mehr zu tun. „Diese Art von Werbung richtet eine unglaublich ungesunde Botschaft über Frauenkörper an die Gesellschaft und fördert Gesundheitsprobleme wie eine ablehnende Körperbewertung, ein schlechtes Selbstbewusstsein und Essstörungen“, erklärte Frances Black, Mitinitiatorin der Petition, der „Huffington Post“. Bislang wurden rund 12.500 Unterschriften gesammelt.