Ein humorvolles Benefizkonzert

Menschen / 11.11.2014 • 21:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Amüsierten sich prächtig: Doris Hörburger (l.) und Silvia Indrist.
Amüsierten sich prächtig: Doris Hörburger (l.) und Silvia Indrist.

Bregenz. Schräg, schrill, frech, bahnteiflisch! So präsentierten sich die „Kleaborar Bahnteifl und Otto Hofer“ bei ihrem Benefizkonzert zugunsten von „Netz für Kinder“ im Gössersaal in Bregenz. „Mätsch 7“ heißt ihr Programm, welches sie vor ausverkauftem Haus spielten und dabei die Lachmuskeln zahlreicher Besucher strapazierten.

Smilestone und Teufelsente

Als Dankeschön für ihren Auftritt überreichten Obmann Franz Abbrederis, Maria Feurstein und Conny Amann den Bregenzerwälder Musikern und Otto Hofer einen Smilestone und natürlich die Teufelsente. Vom Benefizabend begeistert zeigten sich neben Werner und Sissy Scheffknecht auch Markus Lutz, Stefan Mayr, Daniela und Matthias Remm sowie Herta und Walter Sutter. Ebenfalls mit dabei waren die Ehrenamtlichen des „Netz für Kinder“, wie die Koordinatoren Ruthilde Thaler-Feurstein und Agnes Lorenz, Martha und Josef Fritsche, Ilse Dünser, Günther Schwarzl, Gabi Königbauer und Theresia Heinzle. Für die kulinarischen Köstlichkeiten sorgte das Gösser-Team im altehrwürdigen Saal und bereitete den Besuchern wahre Gaumenfreuden.

15 Jahre im Dienst für „Netz für Kinder“: Ilse Scheffknecht (l.) mit Ingrid Sonderegger.
15 Jahre im Dienst für „Netz für Kinder“: Ilse Scheffknecht (l.) mit Ingrid Sonderegger.
OM Franz Abbrederis und GF Maria Feurstein (Vorstand NfK).
OM Franz Abbrederis und GF Maria Feurstein (Vorstand NfK).
Leiterinnen-Trio: Agnes Lorenz, Ruthilde Thaler-Feuerstein und Ulrike Müller (v. l.). Fotos: Franc
Leiterinnen-Trio: Agnes Lorenz, Ruthilde Thaler-Feuerstein und Ulrike Müller (v. l.). Fotos: Franc
Glanzvoller Höhepunkt: Kleaborar Bahnteifl & Otto Hofer.
Glanzvoller Höhepunkt: Kleaborar Bahnteifl & Otto Hofer.
Gösser-Team: Hubert Hübler und Christine Reich.
Gösser-Team: Hubert Hübler und Christine Reich.

Lesen Sie morgen: Eröffnung der „Premium“-Hotelerweiterung „Hoher Freschen“ in Rankweil.