Von der Natur in der Malerei

Menschen / 17.11.2014 • 22:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Daniela Kennerknecht (l.) und Carolin Zajonz. Fotos: Franc
Daniela Kennerknecht (l.) und Carolin Zajonz. Fotos: Franc

Bregenz. Am Wochenende lud KUB-Kurator Rudolf Sagmeister zur feierlichen Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation unter dem Titel „Wilde Blumen – Alte Meister“ in die inatura nach Dornbirn. Das Ziel des Buches und der Ausstellung ist es, die Schönheit und Ausstrahlung bekannter Werke der Malerei und der Wildpflanzen Europas möglichst vielen Menschen näher zu bringen, erläuterte Rudolf Sagmeister in seiner Eröffnungsrede. Direktorin Ruth Swoboda freute sich, zahlreiche Gäste in der inatura willkommen zu heißen. Diese zeigten sich begeistert von den gemalten Porträts historischer Personen, die fotografisch – inhaltlich, symbolisch und formal – mit realen wilden Blüten und Pflanzen kombiniert wurden.

Unter den Besuchern waren neben der Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und dem Lochauer Bürgermeister Michael Simma auch Botaniker Georg Grabherr, Gabi Pircher, Arnulf Häfele, Rechtsanwalt Wolfgang Ölz, Daniela und Stephan Ottersbach, Paul Senger-Weiss sowie Meinrad Pichler, Horst Frener und Thomas Hackspiel.

Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und Verena Konrad (vai).
Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und Verena Konrad (vai).
Begeisterte Gäste: Daniela und Stephan Ottersbach.
Begeisterte Gäste: Daniela und Stephan Ottersbach.
Hildegard Breiner und Thomas Häusle.
Hildegard Breiner und Thomas Häusle.
Rudolf und Kathleen Sagmeister-Fox, Verlegerin Rita Bertolini und inatura-Dir. Ruth Swoboda (v. l.).
Rudolf und Kathleen Sagmeister-Fox, Verlegerin Rita Bertolini und inatura-Dir. Ruth Swoboda (v. l.).
Ella Rose und Peter Schmid.
Ella Rose und Peter Schmid.

Die Arbeiten „Wilde Blumen – Alte Meister“ sind ab 9. Dezember auch im Vorarlberg Museum zu sehen.