Campino und Geldof in der Kritik

Menschen / 30.11.2014 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Musiker Campino und Bob Geldof haben mit Unverständnis auf Kritik an ihrem Benefiz-Song für die Ebola-Hilfe reagiert. „Es ist zynisch, dass wir uns jetzt derart rechtfertigen müssen, weil wir ein Lied aufgenommen haben, mit dessen Einnahmen wir angesichts der wachsenden Ebola-Bedrohung etwas unternehmen wollen“, sagte der Sänger der Toten Hosen der „Welt am Sonntag“. Kritiker hatten ihm unter anderem vorgeworfen, mit der Neuauflage des Band-Aid-Hilfspro-
jekts auch sich selbst wieder in die Öffentlichkeit rücken zu wollen. Foto: epa