Buntes Fest des Lebens mit viel Starglamour

Menschen / 17.05.2015 • 22:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Liebling des Abends war die amtierende Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst. Foto: apa
Liebling des Abends war die amtierende Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst. Foto: apa

Schrille Kostüme, schwarze Schlipse und viele Stars beim Wiener „Life Ball“.

wien. Mit viel Pomp hat Wien am Samstagabend den 23. „Life Ball“ gefeiert. Der Benefizevent im Rathaus der österreichischen Hauptstadt stand in diesem Jahr im Zeichen des Frühlings, der als Lebensspender im Stil der Antike gefeiert wurde.

Mag der Life Ball aber noch so schrill sein, spätestens bei der Rede von Organisator Gery Keszler ist der tatsächliche Hintergrund des Events für alle Besucher greifbar geworden. Völlig unerwartet berichtete Keszler davon, sich selbst in Australien in seinen 20ern mit dem HIV-Virus infiziert zu haben. „Ich war einer der ersten in Österreich, der sich mit Aids infiziert hat“, sagte er. Es gehe ihm gut mit seiner Krankheit. Und: „Ich will den Betroffenen Mut machen.“

Großes Staraufgebot

Unangefochtene Sympathieträgerin war am Samstagabend die amtierende Song-Contest-Siegerin und Dragqueen Conchita Wurst. Unter dem Jubel der Menge gab sie ihren Song „You Are Unstoppable“ zum Besten. Später tauschte die als Ikone der Toleranz gefeierte Sängerin für ihre neue Single „Fire Storm“ ihren weißen Rock und ihr knappes Oberteil gegen ein von Jean Paul Gaultier entworfenes weiß-schwarzes Ballkleid ein.

Hollywoodstar Charlize Theron erinnerte in ihrer Ansprache an den todernsten Anlass der Veranstaltung. Ihre Wohltätigkeitsorganisation für den Kampf gegen Aids in ihrer Heimat Südafrika, aber auch die globalen Bemühungen zur Eindämmung der Immunschwächekrankheit müssten weiter unterstützt werden, forderte die Schauspielerin. Ihr ebenfalls anwesender Partner Sean Penn bekräftigte den Appell.

Weitere Stargäste des Abends waren Kelly Osbourne (sie kam als eine der wenigen nicht in Gold), Schauspielerin Brigitte Nielsen, Sängerin Mary J. Blige, Schauspielerin Carmen Electra, Burlesque-Tänzerin Dita von Teese und Sängerin Paula Abdul.

Prinz Harry von Wales sandte eine Videobotschaft aus Australien. Der mit 100.000 Euro dotierte Preis „Crystal of Hope“ ging an die von ihm und Prinz Seeiso von Lesotho gegründete Organisation „Sentebale“, die benachteiligte Kinder unterstützt.

1,4 Millionen TV-Zuschauer

Auch vor den Fernsehbildschirmen interessierten sich viele Menschen für den Life Ball: Ein internationales Staraufgebot der Superlative und ein farbenfrohes Fest für das Leben, das sahen am Samstagabend insgesamt 1,402 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei der Live-Übertragung vom Life Ball.