Wertschätzung für die Regionalität

23.09.2015 • 20:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Helmut u. Gertrud Baumgartner (Gertruds Garten).
Helmut u. Gertrud Baumgartner (Gertruds Garten).

Dornbirn. Bis 12. November finden auf Einladung von Ökoland Vorarlberg spannende Veranstaltungen zum Thema „Erntedank: regional, partnerschaftlich und fair“ statt. Mit fünf Impulsveranstaltungen soll die Wertschätzung gegenüber allen beteiligten Partnern zum Ausdruck gebracht werden und der Blick für gesunde heimische Lebensmittel und den sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen geschärft werden. Gestern Abend durfte LWK-Präsident Josef Moosbrugger zur Auftaktveranstaltung in der inatura in Dornbirn zahlreiche Gäste begrüßen. Sie lauschten den spannenden Vorträgen von Ruth Swoboda (inatura), der stv. Landesbäuerin Michaela Stadelmann, Raimund Wachter (Vorarlberg Milch), Gerhard Ritter (Spar), Simon Vetter (Vetterhof), Küchenchef Gerhard Kerber (LBS) sowie Manuel Gohm (Ländle Qualitätsprodukte). Der von Jasmin Ölz (ORF) und Ernst Schwald (Bodensee Akademie) moderierten Veranstaltung wohnten neben dem grünen Abgeordneten Daniel Zadra auch Hubert Vetter und ÖGV-Obmann Markus Amann bei. Den gemütlichen Ausklang mit regionalen Kostproben genossen nicht zuletzt Peter Schmid, Tamara Kessler und Rühmut Fenkart.

Gastgeber u. Referenten; Manuel Gohm (l.), Josef Moosbrugger, Ruth Swoboda und Gerhard Ritter. Fotos: Franc
Gastgeber u. Referenten; Manuel Gohm (l.), Josef Moosbrugger, Ruth Swoboda und Gerhard Ritter. Fotos: Franc
Stv. Landesbäuerin Michaela Stadelmann mit Ernst Schwald.
Stv. Landesbäuerin Michaela
Stadelmann mit Ernst Schwald.
Hildegard Breiner mit Simon Vetter vom Lustenauer Vetterhof.
Hildegard Breiner mit Simon Vetter vom Lustenauer Vetterhof.