Paul Walkers Tochter will Porsche verklagen

Menschen / 29.09.2015 • 21:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

San Francisco. Zwei Jahre nach dem tödlichen Unfall des US-Schauspielers Paul Walker verklagt seine Tochter den Sportwagenbauer Porsche. Der „Fast & Furious“-Star war im November 2013 in Kalifornien in einem Porsche Carrera GT ums Leben gekommen. Seine Tochter Meadow Walker (16) macht die Volkswagen-Tochter nun für seinen Tod verantwortlich. In der am Montag eingereichten Klage hieß es, Porsche habe gewusst, dass es bei dem Modell Entwicklungsfehler unter anderem bei Sicherheitsgurten gegeben habe. Diese hätten dazu geführt, dass Walker beim Unfall eingeschlossen geblieben sei, als das Auto in Flammen aufging. Hätte es diese Defekte nicht gegeben, wäre Walker noch am Leben, schrieben die Anwälte.