Bockbieranstich 2015 im Ur-Alp gefeiert

Menschen / 29.10.2015 • 22:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
V. l.: Bürgermeister Andreas Simma, GF Hubert Berkmann (Brauerei Egg), Susanne Moll, Braumeister Hinrich Hommel, Landesrat Erich Schwärzler sowie GF Luis Weidinger (Brauerei Egg). Fotos: Matthias Dietrich
V. l.: Bürgermeister Andreas Simma, GF Hubert Berkmann (Brauerei Egg), Susanne Moll, Braumeister Hinrich Hommel, Landesrat Erich Schwärzler sowie GF Luis Weidinger (Brauerei Egg). Fotos: Matthias Dietrich

Egg. Der Erlebnisgasthof Ur-Alp in Au bot den idealen Rahmen für den Anstich des Egger Bockbiers 2015. Peter Ritter freute sich, gemeinsam mit seinem Team zahlreiche Gäste zu begrüßen. Ein besonderer Glanzpunkt war die Snowboarderin Susanne Moll, die Bürgermeister Andreas Simma und LR Erich Schwärzler beim Anstich assistierte. Dass Sie nicht nur im Sport eine gute Figur macht, bewies die Bregenzerwälderin, die extra zu diesem Anlass in einer schönen Juppe auftrat. Braumeister Hinrich Hommel führte die Gäste in die Geheimnisse des frisch gebrauten Bockbiers ein und beschrieb als Fachmann das süffige und charaktervolle Bockbier. Neben den Gästen aus Politik und Sport waren auch zahlreiche Partner aus der Gastronomie und der Hotellerie sowie Mitarbeiter und Freunde der Brauerei in den hinteren Bregenzerwald gekommen. Sie genossen das urige Ambiente, das regionale Buffet und die zünftige Blasmusik der „Jöslar Partie“. Auch für Helmut und Rita Bereuter von der Taube in Rankweil war kein Weg zu weit, um das neue gebraute Festbier zu verkosten.

Weiters unter den Gästen waren Marianne Greußing (Wohlfühlhotel Hirschen, Schoppernau), Erich Meusburger (FHE Dornbirn), Hans Ritter (GH Ritter), Albert Wachter (Lamm Hütte Gaschurn) sowie Fred Sutterlüty (Holzwerk Egg), Reinhard Willi oder Christine Drechsel (Walser Getränkehandel).

Alexandra Berbig und Margit Simma (Hotel Hubertus Au).
Alexandra Berbig und Margit Simma (Hotel Hubertus Au).
Brauerei-Trio: Hinrich Hommel, Hubert Berkmann und Heinz Tomas.
Brauerei-Trio: Hinrich Hommel, Hubert Berkmann und Heinz Tomas.