„König von Bollywood“ feiert 50. Geburtstag

01.11.2015 • 21:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Shah Rukh Khan arbeitet gerade an der Fertigstellung seines nächsten Bollywood-Films. Foto: AP
Shah Rukh Khan arbeitet gerade an der Fertigstellung seines nächsten Bollywood-Films. Foto: AP

Shah Rukh Khan, einer der erfolgreichsten indischen Schauspieler, hat weltweit Millionen von Fans.

mumbai. Ein einfacher Junge aus Delhi sucht sein Glück in Mumbai und erobert Bollywood im Sturm. Das Leben des Schauspielers Shah Rukh Khan ist, wie es die Inder lieben: voller Drama, Erfolg und Liebe. Heute wird er 50 Jahre alt.

Mehr als 80 Filme gedreht

In fast 30 Jahren hat Khan mehr als 80 Filme gedreht. In Indien nennen sie ihn den „König von Bollywood“. Er ist einer der Regenten in der indischen Filmindustrie in Mumbai, die jährlich rund 1000 Spielfilme auf den Markt wirft. Khan ist dabei seit Langem nicht mehr nur Schauspieler, sondern auch erfolgreicher Produzent und Moderator.

Den Durchbruch schaffte er 1988 mit seiner Rolle in der TV-Serie „Soldat“ (Fauji), in der er einen Kommandeur der indischen Armee spielte. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt „Wer zuerst kommt, kriegt die Braut“ (Dilwale Dulhania Le Jayenge) aus dem Jahr 1995. Wie die meisten indischen Filme ist es ein bunter Mix aus Romantik und Action, Drama, Komödie und Musical. Seit über 20 Jahren spielt das Maratha Mandir Kino in Mumbai den Film, manche Zuschauer haben ihn über 50 Mal gesehen.

Auch etwa auf der Berlinale ist der Bollywood-Star schon mehrfach bejubelt worden. 2010 hatte hier „My Name is Khan“ Premiere, die Geschichte des aus Indien stammenden Rizvan Khan, dessen Familie in den USA nach den Anschlägen vom 11. September 2001 auseinandergerissen wird. An seiner Seite: die indische Schauspielerin Kajol (41), mit der er das Traumpaar des indischen Films bildete.

Kleine Skandale verziehen

Mit seinen Filmen hat der vielfach ausgezeichnete Shah Rukh Khan die Herzen von Millionen Fans weltweit gewonnen. Allein auf Twitter und Facebook folgen ihm jeweils rund 16 Millionen Menschen. Seine Rollen gleichen sich: Ein Held verliebt sich, gewinnt das Herz der Frau und jagt sein Glück, häufig über alle Kontinente hinweg.

Kleine Skandale verzeihen ihm seine Fans deshalb gerne. Dazu gehört eine Stadionsperre, die er 2012 erhielt, nachdem er bei einem Kricketspiel in Mumbai im angetrunkenen Zustand Platzwächter und Sportfunktionäre angepöbelt haben soll. Der Star lebt mit seiner Jugendliebe, der Filmproduzentin Gauri Khan, in Mumbai, die beiden haben drei Kinder. Er denkt über seinen runden Geburtstag nicht viel nach: „Die Leute sagen mir, dass 40, 50 und 75 Jahre Meilensteine seien. Ich glaube das aber nicht. Es ist nur ein weiteres Jahr“, sagte er kürzlich der Zeitung „The Hindu“.