Zwei Jubiläen prägen Hubertusfeier-Abend

15.11.2015 • 20:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
LR Erich Schwärzler, die Geehrten Reiner Amann, Siegfried Zwischenbrugger und Edgar Entlicher sowie Landesjägermeister Reinhard Metzler. ame
LR Erich Schwärzler, die Geehrten Reiner Amann, Siegfried Zwischenbrugger und Edgar Entlicher sowie Landesjägermeister Reinhard Metzler. ame

Rankweil. Das 50-jährige Bestehen der Jagdhornbläser Feldkirch und das 30-Jahr-Jubiläum des ersten Vorarlberger Jägerchors prägten den Festabend nach der Hubertusfeier der Jägerschaft im Bezirk Feldkirch im Vinomnasaal. Obmann Arthur Nachbaur und Hornmeister Reinhold Nachbauer ehrten dabei zusammen mit Landesrat Erich Schwärzler und Bezirks- und Landesjägermeister Reinhard Metzler die Jagdhornbläser Reiner Amann, Edgar Entlicher und Siegfried Zwischenbrugger. Die Ehrung der drei langjährigen Sänger nahmen Obmann Werner Gächter und Chorleiterin Else Plankensteiner vor. Zuvor hatte Metzler nach der von Pfarrer Walter Juen zelebrierten Hubertusmesse in der Basilika einiges über den von Rainer Bürkert erlegten Hubertushirsch „Ewald“ sowie Interessantes über Hirsche erzählt. Bürkert wurde ebenso wie Ekkehard Nachbaur, Matthias Gruber und Jürgen Wiesenegger feierlich zum „Hirschjäger“ geschlagen. Für Unterhaltung sorgten neben den beiden jubilierenden Ensembles die von Guntram Sauerwein geleitete Bürgermusik Rankweil und „Die Innwälder“.

Monika Dönz-Breuß und Ekkehard Nachbaur.
Monika Dönz-Breuß und Ekkehard Nachbaur.
Harald Sonderegger (l.) mit Doris und Harald Bitschnau.
Harald Sonderegger (l.) mit Doris und Harald Bitschnau.