Im Oberland kann gebouldert werden

22.11.2015 • 21:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mark Amann, Walter Gunz, Patrick Glogg, Franz Sturmer, Christof Gunz, Claudio Nigsch, Martin Nigsch und Herbert Noichl (v.l.) Fotos: Schwald
Mark Amann, Walter Gunz, Patrick Glogg, Franz Sturmer, Christof Gunz, Claudio Nigsch, Martin Nigsch und Herbert Noichl (v.l.) Fotos: Schwald

Bürs. Mit der Eröffnung der Klimmerei im Gewerbegebiet Quadrella in Bürs erfüllte sich für Walter Gunz und Patrick Glogg ein lang gehegter Traum. Was als kleines Dankesfest vorgesehen war, wurde am Wochenende zu einer großen Eröffnungsfeier. Gemeinsam mit ihren Teammitgliedern Franz Sturmer, Mark Amann, Martin Nigsch, Claudio Nigsch, Christof Gunz und Herbert Noichl konnten die beiden Geschäftsführer zahlreich Freunde, Verwandte und Geschäftspartner in Vorarlbergs erstem Boulderpark begrüßen. Der Einladung waren neben den Bürgermeistern Georg Bucher, Mandi Katzenmayer und Peter Neier auch Sportservice-Geschäftsführer Sebastian Manhart, Altsportlandesrat Siegi Stemer, die Vizebürgermeister Mario Leiter (Bludenz) und Otmar Meyer (Bludesch), die Bludenzer Stadträte Joachim Heinzl, Kerstin Biedermann-Smith, Joachim Weixlbaumer, Wolfgang Weiss sowie Vertreter des Alpenvereins und der Naturfreunde wie auch zahlreiche Geschäftspartner gefolgt. Natürlich ließen sich auch Architekt Reinhold Strieder, Energieberater Werner Nessler sowie Elektroplaner Daniel Brugger die Eröffnung nicht entgehen. Die feierliche Segnung nahm Stadtpfarrer P. Adrian Buchtzik vor.

PR-Profis: Mathias Schöpf und Elena Wagner.
PR-Profis: Mathias Schöpf und Elena Wagner.
Sebastian Manhart (Sportservice)und Otmar Meyer (r.).
Sebastian Manhart (Sportservice)und Otmar Meyer (r.).
Bürgermeister Peter Neier und Altlandesrat Siegi Stemer (r.).
Bürgermeister Peter Neier und Altlandesrat Siegi Stemer (r.).