Prinzessin Alexia aus Spital entlassen

Menschen / 02.03.2016 • 22:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Alexia hatte sich am vergangenen Samstag bei einem Skiunfall den Oberschenkel gebrochen. Foto: APA
Alexia hatte sich am vergangenen Samstag bei einem Skiunfall den Oberschenkel gebrochen. Foto: APA

Lech. Die niederländische Prinzessin Alexia (10) ist nach ihrer Beinoperation am Landeskrankenhaus Feldkirch am Dienstagabend aus dem Spital entlassen worden. Sie verließ das Krankenhaus gemeinsam mit ihren Eltern König Willem-Alexander und Königin Maxima. Die Zweite in der niederländischen Thronfolge werde in der nächsten Zeit auf Krücken gehen müssen. Es gehe der Prinzessin gut, und sie werde nun weiter an ihrer Rehabilitation arbeiten, ließ das Königshaus wissen.