Der 18. Bodenseecup lockte Wasserball-Fans

18.07.2016 • 20:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Arno Höller, Michael Zangerl, Reinold Hartmann und Jogy Mäser (v. l.) genossen die sommerliche Atmosphäre am Bodensee.
Arno Höller, Michael Zangerl, Reinold Hartmann und Jogy Mäser (v. l.) genossen die sommerliche Atmosphäre am Bodensee.

bregenz. Wasserballsport der Extraklasse bot der 18. Bodenseecup in der Bregenzer Mili mit teilnehmenden Top-Teams. Das OK-Team um Jogy Mäser und Arno Höller (Pelikan Bregenz) organisierte ein VIP-Turnier mit den Bregenzer Handballern Lukas Frühstück und Ante Esegovic, die unter anderem Verstärkung von VFV-Präsident Horst Lumper bekamen. Sie traten gegen den EHC Lustenau an. Nicht entgehen ließen sich das Spektakel Sportreferatsleiter Michael Zangerl, Christian Grabher, Direktor der VMS Hard-Markt, Ex-Handballer Matthias Günther sowie die Architekten Ute und Peter Wimmer. Traditionell wurde der Ausklang beim Sommernachtsfest gefeiert. Mit dabei waren Ex-Miss-Austria Christine Mennel, Primar Burkhard Simma (LKH Feldkirch) mit Gattin Sabine, Architekt Christoph Kalb mit Elisabeth Steger, Jutta Frick, Geschäftsführerin des Gesundhotels Bad Reuthe, sowie Alexander Fritz (Stadtwerke Bregenz).

Burkhard Simma mit Gattin Sabine.
Burkhard Simma mit Gattin Sabine.
VFV-Präsident Horst Lumper (l.) und Handballer Ante Esegovic.
VFV-Präsident Horst Lumper (l.) und Handballer Ante Esegovic.