„Entfernung zwischen uns war unüberbrückbar“

Menschen / 27.07.2016 • 22:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Flavio Briatore und Heidi Klum auf einem Foto aus dem Jahr 2003. Aus der Beziehung stammt Tochter Leni, die heute zwölf Jahre alt ist. Foto: AP
Flavio Briatore und Heidi Klum auf einem Foto aus dem Jahr 2003. Aus der Beziehung stammt Tochter Leni, die heute zwölf Jahre alt ist. Foto: AP

Briatore spricht offen wie nie über sein Verhältnis zu seiner Tochter mit Heidi Klum.

Rom. Das gemeinsame Glück war nur von kurzer Dauer: Ex-Formel-1-Teamchef Flavio Briatore und Heidi Klum wurden im März 2003 ein Paar, im darauffolgenden Dezember verkündete das Topmodel ihre Schwangerschaft.

Als die gemeisame Tochter Leni im Mai 2004 zur Welt kam, hatten sich die beiden bereits getrennt. Kurz darauf präsentierte Klum Musiker Seal als neuen Mann an ihrer Seite. Der 53-Jährige zog Heidis Tochter auf, als wäre sie sein eigenes Kind. 2009 adoptierte er sie.

Für den heute 66-Jährigen Briatore war es nach eigenen Worten „schwer, ein Baby zu vermissen, das man nie zu Gesicht bekommt“, sagte der Geschäftsmann in einem Interview mit der italienischen Zeitung „Il Corriere della Sera“.

„Leni ist meine leibliche Tochter, aber wir haben zu dritt entschieden, dass es mehr Sinn macht, wenn Seal sie adoptiert, weil ein Kind in einer Familie aufwachsen muss. Heidi, Seal und ich haben eine wunderbare Beziehung aufgebaut“, so Flavio Briatore mehr als zehn Jahre danach. Eine richtige Vater-Tochter-Beziehung aufzubauen, sei schwierig gewesen. „Leni wurde geboren, als Heidi und ich uns bereits getrennt hatten. Heidi lebte in Los Angeles und ich war in London. Die Entfernung zwischen uns war unüberbrückbar.“