Kirchenkonzert ganz im Dienst der guten Sache

Menschen / 20.02.2017 • 22:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Durften sich über zahlreiche Besucher freuen: Pfarrer Jodok Müller (l.) mit Kristl Moosbrugger und Mediziner Diether Fink.
Durften sich über zahlreiche Besucher freuen: Pfarrer Jodok Müller (l.) mit Kristl Moosbrugger und Mediziner Diether Fink.

Lech. Ein Charity-Konzert mit dem Bregenzerwälder Gitarristen und Akkordeonspieler Philipp Lingg (Holstuonar) und dem Bezauer Organisten Arnold Meusburger zugunsten des Kinder- und Waisenhauses Siddhartha Dhulikhel in Nepal stand in der neuen Lecher Kirche am Programm. Pfarrer Jodok Müller sowie Kristl Moosbrugger (Hotel Post) und Mediziner Diether Fink durften sich als Veranstalter des Konzertabends über rund 165 Besucher im Gotteshaus freuen, darunter Bürgermeister Ludwig Muxel oder Primar Mathias Scheyer mit Jutta. Als „besonders beeindruckend“ bezeichneten die Organisatoren das Engagement der Schüler der 3. und 4. Klasse der Mittelschule Lech. Die Schüler spendeten nämlich den Reinerlös aus ihrem Weihnachtsbasar in der Höhe von 420 Euro. Auch die Betreiber des Hotels Angela, Luise und Elmar Walch, hatten sich mit einer namhaften Spende eingefunden. Den Startschuss für den Baubeginn des Waisenhauses in Nepal habe man bereits erteilt, gab Moosbrugger bekannt.

Musiker: Philipp Lingg (l.) und Arnold Meusburger.
Musiker: Philipp Lingg (l.) und Arnold Meusburger.