Eine Weinverkostung der Extraklasse

24.03.2017 • 21:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Weinliebhaber: Anita und Gerhard Tschabrun.
Weinliebhaber: Anita und Gerhard Tschabrun.

Eichenberg. Alexander Waibel alias Constantia Glen und seine Tochter Marietheres kehrten für eine Verkostung der Extraklasse aus Südafrika ins Hotel-Restaurant Schönblick an den Bodensee zurück. Im Gepäck hatten sie großartige Weine. Die südafrikanische Geschichte der Waibels beginnt in den 1950er-Jahren als Alexanders Großvater die Farm kaufte und sie zu bewirtschaften begann. Die ersten Weinstöcke setzte man allerdings erst in den 90er-Jahren, die erste Weißweinlese fand 2005 statt, die ersten roten Trauben vinifizierte man 2007. Aus diesem ersten Jahrgang brachte Alexander den „FIVE“, sein Monument aus Bordelaiser Rebsorten mit, das ganz wesentlich dafür verantwortlich war, dass Constantia Glen sich innerhalb kürzester Zeit in den Weinolymp Südafrikas katapultierte. Die Gastgeber Karlheinz und Monika Hehle freuten sich gemeinsam mit Dominik Hehle und Organisator Paul Seeberger von Capewine, zahlreiche Gäste zu begrüßen. Darunter Karin Reichart (Karin Cosmetics), Annelise und Franz Bertsch (Sommer Messtechnik) oder Monika und Manfred Kritzer. Das fünf-Gänge-Menü mit Vitello Tonnato, Welsfilet, Entrecôte vom heimischen Rind sowie leckerem Rooibos-Sorbet ließen sich auch Stella und Manfred Sigg (Tischlerei Sigg) sowie Dorothée und Ralf Drathen oder Christa und Wolfgang Janke nicht entgehen.

Amüsierten sich: Jörg Büsel und Tanja Schultes.
Amüsierten sich: Jörg Büsel und Tanja Schultes.
Renate und Komm.-Rat. Walter Pflügl.
Renate und Komm.-Rat. Walter Pflügl.
Karlheinz (l.) und Dominik Hehle, Paul Seeberger sowie Marietheres und Alexander Waibel.  Fotos: Franc
Karlheinz (l.) und Dominik Hehle, Paul Seeberger sowie Marietheres und Alexander Waibel. Fotos: Franc