Öffentliche Entschuldigung und viel Geld

12.04.2017 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wegen falscher Berichte über ihre Tätigkeit als Model hat sich die britische Boulevardzeitung „Daily Mail“ öffentlich bei der First Lady der USA, Melania Trump (46), entschuldigt. Beide Seiten einigten sich zudem auf einen Vergleich vor dem Londoner High Court. Medienberichten zufolge soll sich die „Daily Mail“ verpflichtet haben, umgerechnet rund 2,7 Millionen Euro an die US-Präsidentengattin zu zahlen. Im Gegenzug lässt Melania Trump ihre Klagen fallen. Foto: AFP