Bildungszentrum feierlich eröffnet

19.04.2017 • 19:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Rektorin Tanja Eiselen und Bernhard Fügenschuh. Fotos: ame
Rektorin Tanja Eiselen und Bernhard Fügenschuh. Fotos: ame

Lochau. Nach eineinhalbjähriger Bauzeit konnte gestern das generalsanierte und um einen Zubau erweiterte Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum Schloss Hofen offiziell eröffnet werden. Beim Festakt sprach Landeshauptmann Markus Wallner von einer „bedeutenden Zukunftsinvestition“ und einem „erneuten Qualitätsschub für das lebensbegleitende Lernen in Vorarlberg“. Gut 14 Millionen Euro sind von Landesseite für die Modernisierung bereitgestellt worden. Derzeit bietet Schloss Hofen über 30 Studien- und Vertiefungsrichtungen für über 500 Studierende an. Die staatlich anerkannten Studienprogramme haben bis heute über 6000 Absolventen hervorgebracht. Geschäftsführer Armin Paul erwartet sich bei den Teilnehmertagen eine deutliche Steigerung: „Das zusätzliche Raumangebot wird die Auslastung weiter erhöhen“. Bei rund 15.000 Teilnehmertagen jährlich waren bis jetzt die Kapazitätsgrenzen erreicht. Den kirchlichen Segen spendete Pfarrer Roland Trentinaglia. Bei der Eröffnung sah man Projektleiter Christian Schwarzhans, die Gemeinderäte Andrea Kramer und Richard Faisst, Abgeordneter Werner Huber, Günther Lengauer (ARGE der Bildungshäuser), Manuela Partel (Leiterin Seminarhotel Schloss Hofen), Barbara Grabherr-Schneider (Bundesdenkmalamt), FH-GF Stefan Fitz-Rankl sowie Eric Hämmerle und Sigurd Flora oder Raumausstatter Thomas Berchtold.

Architekt Stefan Marte und Karl Fenkart.
Architekt Stefan Marte und Karl Fenkart.
Sigurd Flora, Gernot Thurnher und Günther Lengauer.
Sigurd Flora, Gernot Thurnher und Günther Lengauer.
Bürgermeister Michael Simma und Harald Sonderegger.
Bürgermeister Michael Simma und Harald Sonderegger.
Architekt Bernhard Marte, LR Bernadette Mennel, LH Markus Wallner, Dir. Armin Paul und Pfarrer Roland Trentinaglia.
Architekt Bernhard Marte, LR Bernadette Mennel, LH Markus Wallner, Dir. Armin Paul und Pfarrer Roland Trentinaglia.
Victoria und Olivia Huber Sannwald mit Ulrike Mohr(M.).
Victoria und Olivia Huber Sannwald mit Ulrike Mohr(M.).

Lesen Sie morgen: Grundstein­legung „Hospiz am See“