Marilyn Monroes letzte Villa sucht Käufer

23.04.2017 • 20:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

los angeles. Die Villa, in der Marilyn Monroe vor 55 Jahren tot aufgefunden wurde, steht zum Verkauf. 6,9 Mill. US-Dollar (rund 6,4 Mill. Euro) soll der künftige Besitzer zahlen.

Das 1929 im spanischen Stil erbaute Haus befindet sich in Brentwood, einem noblen Stadtteil von Los Angeles. Die einstöckige Villa mit vier Schlafzimmern, einem Pool und großem Garten liegt am Ende einer ruhigen Sackgasse hinter einer hohen Mauer versteckt. Marilyn Monroe habe das Haus im Jahr 1962 persönlich ausgesucht, hieß es. Der Leinwand-Diva waren allerdings nur wenige Monate in ihrer Villa beschieden. In der Nacht zum 5. August 1962 wurde die Schauspielerin tot in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Monroes Haus wurde seither schon mehrere Male verkauft.