„Beeindruckende Literaturszene“

24.04.2017 • 20:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Preisträgerin mit Familie; v. l. Elmar Rinderer, Christina Drechsel, Sarah Rinderer sowie Vera und Felix Rinderer.
Preisträgerin mit Familie; v. l. Elmar Rinderer, Christina Drechsel, Sarah Rinderer sowie Vera und Felix Rinderer.

Bregenz. Im festlichen Rahmen überreichte Landesrat Christian Bernhard am Montag im Montfortsaal des Landhauses den Literaturpreis 2017 an die Harderin Sarah Rinderer (geb. 1994) sowie das Arbeitsstipendium 2017 an den Hittisauer Michael Vögel (geb. 1977). Bernhard nützte die Gelegenheit, um die Vielfalt und Stärke der Vorarlberger Literaturszene zu betonen. „Vorarlberg hat eine rege und beeindruckende Literaturszene. Die Werke von Sarah Rinderer und Michael Vögel sind der beste Beweis dafür, dass diese auch mit der nächsten literarischen Generation erhalten bleibt.“

Die Literaturpreisträgerin Sarah Rinderer setzte sich mit ihrem Text „Mutterschraube“, der sich mit der Geschichte einer Vertreibung auseinandersetzt, unter 29 Einreichungen durch. Ebenso überzeugte das Fragment einer Heimatroman-Persiflage „Im Anfang war das Wort“ von Michael Vögel die Mitglieder der Kunstkommission Literatur. Bernhard überreichte den mit 7000 Euro dotierten Literaturpreis an Rinderer sowie das mit 1500 Euro festgesetzte Arbeitsstipendium an Vögel. Musikalisch umrahmte das Duo DasKollektiv – Raphael Brunner am Akkordeon und Juan Carlos Diaz an der Querflöte – den feierlichen Akt. Unter den Gästen und Gratulanten sah man unter anderem Elke Riedmann, Daniel Steinhofer, Jörg Roland, Verena Brunner-Loss, Irmgard Müller und Elisabeth Mahmoud.

Laudator Winfried Nußbaummüller und Galerist Alwin Rohner.
Laudator Winfried Nußbaummüller und Galerist Alwin Rohner.
Anita Bohle und Norbert Fink.
              FOTOS: FRANC

Anita Bohle und Norbert Fink.

FOTOS: FRANC

Preisträger Michael Vögel mit Andrea und Milan.
Preisträger Michael Vögel mit Andrea und Milan.
Hermann und Ulrike Bitschnau (Obfrau Trachtenverband).
Hermann und Ulrike Bitschnau (Obfrau Trachtenverband).
Rebekka Rinderer (Alpinale) und Carolyn Amann.
Rebekka Rinderer (Alpinale) und Carolyn Amann.

Lesen Sie morgen: Carmen-Richtfest der Bregenzer Festspiele.