Böhmermann in den USA zensiert

25.04.2017 • 20:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Er scherzte über deutschen Humor und lästerte über Trump.  Foto: ap
Er scherzte über deutschen Humor und lästerte über Trump. Foto: ap

Los Angeles. Jan Böhmermann (36) hat bei seinem Debüt im US-Fernsehen für Lacher gesorgt. In der Show „Late Night With Seth Meyers“, sprach der deutsche Satiriker mit Seth Meyers (43) über deutschen Humor („Ironie ist immer noch illegal“) und US-Präsident Donald Trump („Er könnte mit jedem Tweet einen Weltkrieg beginnen“). Außerdem erfüllte er sich bei seinem Auftritt nach eigenen Angaben einen „Kindheitstraum“ und ließ sich zensieren. Als er mehrfach das Wort „Fuck“ sagte, überblendete die Regie den Ausdruck mit einem Piep-Ton.