„Singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“ in Bezau

Menschen / 11.06.2017 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Benedikt Spiegel und Larissa Schwärzler. Fotos: Sie
Benedikt Spiegel und Larissa Schwärzler. Fotos: Sie

Bezau. Unter dem Motto „Singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“ fand heuer zum 16. Mal der mundARTpop/rock-Wettbewerb des ORF Vorarlberg statt. Beim Finale auf der Open-Air-Bühne am Dorfplatz in Bezau begeisterten zehn Vorarlberger Mundart-musiker und -bands.

Sieger wurde die fünfköpfige Band „Klaus Koblach“ mit Pete Ionian, Bernhard Kuzel, Alexander Bickel, Gopal Aberer und Ralph Suppan. Sie bekamnen für ihren Mundartsong über das „Warzawieble“ außerdem den Publikumspreis.

Unter den Besuchern des Konzertabends waren neben Landesrat Christian Bernhard und Bürgermeister Gerhard Steurer auch ORF Chefredakteur Gerd Endrich, Jasmin Ölz-Barnay, Andreas Neuhauser (VKW), Christoph Feuerstein (Wälderhaus), Matthias Kaufmann (Holzbau), Musiker Helly Kompusch, Ellen Nenning, Theresia und Georg Fröwis.

ORF Landesdirektor Markus Klement und Guntram Pfluger.
ORF Landesdirektor Markus Klement und Guntram Pfluger.
Gewinner: Band „Klaus Koblach“ mit Pete Ionian, Bernhard Kuzel, Alexander Bickel, Gopal Aberer und Ralph Suppan.
Gewinner: Band „Klaus Koblach“ mit Pete Ionian, Bernhard Kuzel, Alexander Bickel, Gopal Aberer und Ralph Suppan.
Bürgermeister Gerhard Steurer mit Gattin Gabi.
Bürgermeister Gerhard Steurer mit Gattin Gabi.