Lachen ohne Ende war garantiert

Menschen / 23.06.2017 • 22:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Christine Ehrle (l.) und Karin Brunold.  Fotos: Franc
Christine Ehrle (l.) und Karin Brunold. Fotos: Franc

Feldkirch. Ob Schauspieler-Legende Raoul Aslan als begnadeter Selbstdarsteller und Texthänger-König, ob Theater-Direktor Ernst Haeu­ssermann als schlagfertiger Stegreif-Comedian oder Friedrich Torberg als letzter Kaffeehaus-Literat: Publikumsliebling Heinz Marecek breitete auf dem idyllischen Schloss Amberg in Feldkirch die ganze Palette von Missgeschicken, Fallen und Hoppalas aus, die tagtäglich auch den berühmtesten Darstellern auf und hinter der Bühne widerfahren können.

Schweißtreibendes Vergnügen

Lachen ohne Ende war garantiert, auch wenn es dank der hochsommerlichen Temperaturen für das Publikum im vollgefüllten Maximiliansaal zu einem schweißtreibenden Vergnügen wurde. Heinz Marecek, der direkt von Dreharbeiten für die neue Staffel von „SOKO-Kitzbühel“ angereist war, begeisterte jedenfalls Thomas und Ilse Linfort genauso wie Egon und Barbara Gasser, Ingrid und Gottfried Lercher oder Sissy und Rainer Rössler. Die pointiert und glänzend vorgetragenen Geschichten um schlafende Souffleusen und Mimik-strapazierende Texthänger genossen neben der Schlossfamilie Jutta und Mathias Scheyer auch Ursula und August Stöhr, Claudia und Wolfgang Zehenter sowie Inge Fitz und Rosi Rützler.

Carmen Egger und Klaus Tusch amüsierten sich köstlich.
Carmen Egger und Klaus Tusch amüsierten sich köstlich.
Haben viel gelacht: Ursula und August Stöhr.
Haben viel gelacht: Ursula und August Stöhr.
Rosi Rützler (l.) im Gespräch mit Inge Fitz.
Rosi Rützler (l.) im Gespräch mit Inge Fitz.
Matthias Scheyer mit Heinz Marecek und Günter Polanec (v. l.).

Matthias Scheyer mit Heinz Marecek und Günter Polanec (v. l.).

Claudia Zehenter (l.), Sabine Moosmann und Gabi Brunner.
Claudia Zehenter (l.), Sabine Moosmann und Gabi Brunner.

Lesen Sie am Montag: Ausstellungseröffnung I25 Jahre Interkulturelles Komitee Vorarlberg .