Angelina Jolie leugnet Kinder-Casting-Terror

Menschen / 31.07.2017 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Angelina Jolie wird vorgeworfen, Kinder bei einem Casting hereingelegt zu haben. Foto: AFP
Angelina Jolie wird vorgeworfen, Kinder bei einem Casting hereingelegt zu haben. Foto: AFP

Los Angeles. US-Schauspielerin Angelina Jolie (42) weist Kritik an den Methoden für ein Kinder-Casting zurück. „Es wurde alles für die Sicherheit, die Behaglichkeit und das Wohlbefinden der Kinder getan – beim Casting, der Produktion, bis zum heutigen Tag“, schrieb Jolie am Wochenende in einem Statement an die „Huffington Post“. Die „Vanity Fair“ hatte zuvor über eine Art „Spiel“ während des Castings für Jolies Film „First They Killed My Father“ in Kambodscha berichtet: Kinder aus Waisenhäusern und Slums, die für die Hauptrolle infrage gekommen seien, habe man dazu verleitet, Geld von einem Tisch zu nehmen, um es ihnen später wieder abzunehmen und ihre Emotionen zu beobachten.