Extremes Minus bei den Tatort-Leichen

Nora Tschirner und Christian Ulmen in „Der wüste Gobi“: Im Schnitt haben heuer 8,91 Millionen Menschen jede Erstausstrahlung der „Tatort“-Krimis gesehen.  Ard

Nora Tschirner und Christian Ulmen in „Der wüste Gobi“: Im Schnitt haben heuer 8,91 Millionen Menschen jede Erstausstrahlung der „Tatort“-Krimis gesehen.  Ard

2017 wurden in den Fernsehkrimis „nur“ 85 Tote gezählt.

Berlin Im Tatort wurde im Jahr 2017 seltener gestorben: Die Fan-Seite www.tatort-fundus.de zählte heuer lediglich 85 Leichen – ein extremes Minus im Vergleich zum Vorjahr, als es mit 162 Krimi-Toten eine Rekordzahl gab.

Die Tatort-Folge mit den meisten Leichen – nämlich sechs – war in diesem Jahr dem

Artikel 67 von 101
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.