Bardot wirft Frauen in #MeToo-Debatte Scheinheiligkeit vor

Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben. AFP

Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben. AFP

Paris Die französische Schauspiel-legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben. Die Anschuldigungen der meisten Schauspielerinnen seien „scheinheilig und lächerlich“, sagte die 83-Jährige dem Magazin „Paris Match“.

Viele Schauspielerinnen versucht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.