Geballte Forschungskompetenz

26.02.2018 • 20:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Raphael Mertens (Hydro Nenzing) und Corinna Wendeler (Geobrugg).
Raphael Mertens (Hydro Nenzing) und Corinna Wendeler (Geobrugg).

Am Montag wurde in Dornbirn Schoren das neue Textil-Kompetenzzentrum tccv im ehemaligen VEG-Gebäude eröffnet. Mit geballter Forschungskompetenz wird hier die Zukunft der Textiltechnologie vorangetrieben. Die neue Forschungseinrichtung der Uni Innsbruck arbeitet eng mit den Unternehmen der Region zusammen und widmet sich vor allem dem Bereich Smart Textiles. „Wir werden damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Textilindustrie weiter stärken“, zeigte sich Tilmann Märk, Rektor der Uni Innsbruck überzeugt.

Gerhard Bögl (Getzner Textil) und Walter Roggenstein (Kelheim Fibres).
Gerhard Bögl (Getzner Textil) und Walter Roggenstein (Kelheim Fibres).
Forschungsleiter Ingo Reinbach (TITV) und Bereichsleiter Peter Wöhrer (Kapsch).
Forschungsleiter Ingo Reinbach (TITV) und Bereichsleiter Peter Wöhrer (Kapsch).
tccv-Projektteam: Werner Erhart (l.), Tung Pham, Barbara Paul und Thomas Bechtold. Franc
tccv-Projektteam: Werner Erhart (l.), Tung Pham, Barbara Paul und Thomas Bechtold. Franc