Kim Dotcom bekommt 53.000 Euro Schadenersatz

Kim Dotcom kämpft seit 2012 gegen seine Auslieferung an die USA. RTS

Kim Dotcom kämpft seit 2012 gegen seine Auslieferung an die USA. RTS

Wellington Wegen Verstößen gegen das Datenschutzgesetz muss Neuseelands Regierung dem umstrittenen Internetunternehmer Kim Dotcom (Megaupload) umgerechnet knapp 53.000 Euro zahlen. Der als Kim Schmitz in Kiel geborene Dotcom hatte 2015 von allen 28 neuseeländischen Ministern sämtliche privaten Infor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.