„Außergewöhnlich, dass mir das alles passiert“

07.05.2018 • 20:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London Für den britischen Schauspieler Benedict Cumberbatch („Sherlock“, „Star Trek“) ist sein Glück nicht selbstverständlich. „Natürlich muss man hart arbeiten und alles kommt von etwas, aber ich betrachte mich manchmal mit Abstand und frage mich: „Wie? Warum?““, sagte er dem Straßenmagazin „The Big Issue“. „Es ist außergewöhnlich, dass mir das alles passiert. Es erinnert mich daran, jeder Schritt, wie viel Glück ich habe.“ Seine eigene Produktionsfirma zu gründen war ein großer Schritt für ihn – er habe noch viel lernen müssen.

Dafür könne der 41-jährige Brite auch etwas im Filmgeschäft bewegen: „Eine unserer Missionen ist, bei weitem wichtigere, herausforderndere und interessantere Stellen für Frauen in unserer Industrie zu schaffen.“