Royales Gemüse für Hochzeitsmenü

14.05.2018 • 20:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Countdown läuft: Am 19. Mai heiraten Prinz Harry und Meghan Markle. AFP
Der Countdown läuft: Am 19. Mai heiraten Prinz Harry und Meghan Markle. AFP

Prinz Harry und Meghan Markle setzen auf regionale Produkte.

Windsor Auf dem Hochzeitsempfang von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) am kommenden Samstag ist offenbar selbst das Gemüse königlicher Herkunft. Chefkoch Mark Flanagan erklärte am Montag, er werde für viele der Gaumenfreuden saisonale Produkte verwenden, darunter auch solche, die von den Gütern der Gastgeberin stammten – Königin Elizabeth II. Der Zeitpunkt für die Hochzeit sei aus seiner Sicht ideal, weil das britische Gemüse jetzt reif sei. „Das Paar wünschte sich, dass wir für das Menü so viele lokale und saisonale Produkte nutzen wie möglich“, betonte Flanagan.

Heiratsfest ohne Vater der Braut?

Unterdessen wurde bekannt, dass Thomas Markle, der Vater von Meghan Markle, wohl doch nicht zur Hochzeit seiner Tochter nach London kommen wird. Er habe vor sechs Tagen einen Herzinfarkt erlitten, sagte er dem Internetdienst „TMZ.com“. Ein Sprecher des Kensington-Palastes in London bestätigte am späten Montagabend, die Absage sei „eine schwierige Situation“ für die Braut. Ausdrücklich bestätigt wurde die Absage des Vater von Meghan zunächst nicht.