Tochter Sarah Biasini entsetzt über Romy-Schneider-Film

Paris Die Tochter von Romy Schneider, Sarah Biasini, zeigt sich entsetzt über den Film „3 Tage in Quiberon“ über ihre Mutter. Das Drama beinhalte zahlreiche Anspielungen, die völlig falsch und verlogen seien, sagte Biasini mehreren französischen Medien. Das Schlimme an dem Film sei, dass er ihre Mut

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.