Eröffnungsfest im neuen Supermarkt

Menschen / 29.10.2012 • 21:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Grund zum Feiern: Daniela Budisa (l.) und Amra Ljubijankic.
Grund zum Feiern: Daniela Budisa (l.) und Amra Ljubijankic.

SULZ. Gleich mehrfach Grund zum Feiern gab es gestern Abend in der Vorderländer Gemeinde Sulz. Der Nahversorger Spar eröffnet dort den bislang ersten Klimaschutzmarkt Vorarlbergs. Damit setze Spar „ein echtes Zeichen für den Umweltschutz und somit für unsere Zukunft“, betonte Direktor Gerhard Ritter als Geschäftsführer von Spar im Ländle. Bereits beim Bau des modernen Gebäudes seien „die neuesten energie- und ressourcenschonenden Technologien“ zum Einsatz gekommen, sagte Ritter vor Spitzenvertretern des Nahversorgers wie Komm.-Rat Luis Drexel, Vorstandsmitglied Hans K. Reisch, den Prokuristen Günter Kaufmann sowie Jürgen Wilhelm oder Projektleiter Hans Triessnig, Komm.-Rat Heinz Wohlgenannt und Marktleiter Max Zimmermann.Zahlreiche geladene Gäste, darunter Bürgermeister Karl Wutschitz mit Maria, Klub­obleute wie Michael Ritsch oder Dieter Egger, Ernst Marte (Tann) oder Martina Hagen hatten sich nach Sulz aufgemacht und bestaunten den neuen Markt. Weiters unter den Gästen: Architekt Eckhard Amann, Josef Strolz sowie Markus Hämmerle (Mohrenbräu) und Hans Steiner (Fohrenburg). ##Anton Walser##

Günter Berchtold mit den Marktleitern Max Zimmermann und Manuel Fink sowie Raimund Moser.
Günter Berchtold mit den Marktleitern Max Zimmermann und Manuel Fink sowie Raimund Moser.
Luis Drexel (l.) mit Gerhard Ritter und Hans K. Reisch. FotoS: FRANC
Luis Drexel (l.) mit Gerhard Ritter und Hans K. Reisch. FotoS: FRANC
ÖGB-Landesvorsitzender Norbert Loacker (l.) und Jürgen Rusch.
ÖGB-Landesvorsitzender Norbert Loacker (l.) und Jürgen Rusch.
Bierkenner: Markus Hämmerle (l.) und Hans Steiner.
Bierkenner: Markus Hämmerle (l.) und Hans Steiner.
Architekt Eckhard Amann und (l.) Projektleiter Hans Triessnig.
Architekt Eckhard Amann und (l.) Projektleiter Hans Triessnig.

Lesen Sie morgen: Firma Doppelmayr Schauplatz von prominent besetzer Podiumsrunde