„Twittern ist für mich manchmal gefährlich“

Schauspieler Armin Rohde schlägt oftmals blanker Hass entgegen.  AP

Schauspieler Armin Rohde schlägt oftmals blanker Hass entgegen.  AP

Berlin Schauspieler Armin Rohde schlägt beim Kurznachrichtendienst Twitter immer wieder blanker Hass entgegen – doch der 63-Jährige lässt das nicht auf sich sitzen. „Twitter ist für mich teilweise lebensgefährlich. Ich habe dort schon Mord- und Totschlagdrohungen bekommen“, sagte Rohde im Interview

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.