Promis im Blitzlicht

Menschen / 03.07.2019 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Leonardo DiCaprio setzt sich verstärkt für den Klimaschutz ein. AFP
Leonardo DiCaprio setzt sich verstärkt für den Klimaschutz ein. AFP

„Instagram ist Angeberplattform“

München Für die Musiker der Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier sind die meisten sozialen Medien Zeitverschwendung. „Gerade Instagram empfinde ich als ziemliche Angeberplattform“, sagte Smudo (51) am Dienstagabend vor der Premiere des Dokumentarfilms über die Band, „Wer 4 sind“, beim Münchner Filmfest. „Wir sind da eher zwangsweise dabei“, ergänzte Michi Beck (51).

 

Brad Pitt will kürzertreten

Los Angeles Hollywood-Star Brad Pitt (55) will etwas kürzertreten. Er werde immer weniger machen, sagte er im Magazin „GQ Australia“. „Ich glaube wirklich, dass es insgesamt ein Spiel für jüngere Männer ist.“ Pitt sagte: „Ich bin hinter der Kamera auf der Produzentenseite und genieße das sehr.“

Tod durch Herzstillstand

München Vergangenen Freitag ist die beliebte Schauspielerin Lisa Martinek bei einem Badeunfall auf der Insel Elba in Italien verstorben. Während einer Bootstour mit ihrer Familie soll die 47-Jährige das Bewusstsein im Wasser verloren haben. Nun liegt der Obduktionsbericht vor. Wie der medizinische Direktor des Klinikums in Grosseto, Dr. Mauro Breggia, gegenüber der „Bild“-Zeitung mitteilte, erlitt Martinek einen Herzstillstand. Eine Vorerkrankung sei nicht auszuschließen.

 

Neue Umweltinitiative

Los Angeles Schauspieler Leonardo DiCaprio will mit einer neuen Organisation verstärkt im Bereich Klimaaktivismus tätig werden. Gemeinsam mit Investoren gründet er eine nicht profitorientierte Umweltorganisation mit dem Fokus Klimawandel und Verlust der Artenvielfalt.

Baywatch-Pocher
auf dem Laufsteg

Berlin Der Moderator Oliver Pocher hat bei der Berliner Modewoche einen Auftritt als Rettungsschwimmer hingelegt. Mit einer Rettungsboje in der Hand, roter Badeshort und nacktem Oberkörper flitzte Pocher (41) über den Laufsteg.