Neeson kämpft mit Rassismus-Vorwürfen

Berlin Der Regisseur Hans Petter Moland hat sich hinter den Schauspieler Liam Neeson (66) gestellt. In einem Interview hatte sich Neeson erinnert, wie eine Freundin vor 40 Jahren von einem Schwarzen vergewaltigt worden war – und wie er vor Wut unbedingt „an einem schwarzen Mann Rache nehmen wollte“.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.