Faschingsfreude pur bei drittem „JoJo-Ball“ in Bregenz

Menschen / 05.03.2019 • 15:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Manfred Bauer, Michael Salzmann, Mark Spindler, Anita Jäger, DJ Lucky und Stefan Wiedemann. AME
Manfred Bauer, Michael Salzmann, Mark Spindler, Anita Jäger, DJ Lucky und Stefan Wiedemann. AME

Faschingsball in Bregenz war ein Publikumsrenner.

Bregenz Voll eingeschlagen hat die Idee des 2017als Bregenzer Faschingsprinz fungierenden Mark Spindler zu einem zusätzlichen Höhepunkt der Fasnat in der Landeshauptstadt. Zusammen mit Gattin Edda und seinem „Gefolge 17“ fand er im Vorklostner Freizeitverein „JoJo“ einen bestens passenden Partner. Im Lokal „Kesselhaus“ zeigte sich der große Zuspruch von närrisch gestimmten Zeitgenossen zum „gemütlichen, unkomplizierten Fest mit einem qualitätsvollen Programm“. Altprinzen wie Andreas Germann, viele Angehörige des „Gefolge 18“, Daniela Mangold, Veronika Theurer, Miriam Gächter oder Annette und Maren Gächter erlebten nicht nur die DJs „Lucky“ und „Spa“ sowie die Lumpenkapelle „Chaos-Orchester“ aus Neukirch als Stimmungsmacher. Auch das aktuelle Prinzenpaar Elke und Markus Mistura mit „Zere“ Markus Gritschacher und Gefolge sorgte für mitreißende Stimmung.

Annette Burtscher, George Uyterwyk und Lea Grames.
Annette Burtscher, George Uyterwyk und Lea Grames.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.