Start in die finale Vorbereitung

Menschen / 12.03.2019 • 21:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Yvonne Nenning und Benedikt Sperl bringen die Ladys auf Trab.

Yvonne Nenning und Benedikt Sperl bringen die Ladys auf Trab.

Der Bodensee-Frauenlauf geht heuer bereits in die zehnte Runde. Mehr als 5000 Läuferinnen werden zu diesem besonderen Jubiläum am 25. Mai 2019 zum Start in Lochau erwartet. Mittendrin statt nur dabei sind auch wieder 13 Salomon-Ladys. Bei einem ersten Treffen am Dienstagabend bei Hervis im Dornbirner Messepark wurden die ambitionierten Laufsportlerinnen von Salomon-Repräsentant Benedikt Sperl mit dem nötigen Rüstzeug versorgt. Die exklusive Ausstattung beinhaltet unter anderem die neuesten Laufschuhe. Sperl lobte die vor vier Jahren gestartete Initiative als österreichweit einzigartig und besonders. Ideengeberin Verena Eugster gratulierte den aus rund 200 Bewerberinnen ausgesuchten Frauen ebenso wie Hervis-Filialleiter Philipp Fessler. Ebenfalls schon in den Startlöchern steht Yvonne Nenning. Die ausgebildete Physiotherapeutin wird die Salomon-Ladys während der achtwöchigen intensiven Vorbereitungszeit betreuen. Bereits absolviert haben die Salomon-Ladys einen Leistungstest beim Laufexperten und Leistungsdiagnostiker Günter Ernst. Das offizielle Training startet am 2. April bei Russmedia in Schwarzach. Ab diesem Zeitpunkt heißt es für alle „Time to play“, so das Motto von Salomon.

Verena Eugster (Bodensee-Frauenlauf) mit Philipp Fessler (Hervis).

Verena Eugster (Bodensee-Frauenlauf) mit Philipp Fessler (Hervis).

Sandra, Natalie, Conny und Kerstin (v.l.) durften sich über die Nominierung als Salomon-Lady freuen. VN/Paulitsch
Sandra, Natalie, Conny und Kerstin (v.l.) durften sich über die Nominierung als Salomon-Lady freuen. VN/Paulitsch