Ausstellungsreihe mit langer Tradition

13.03.2019 • 20:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Künstler Hugo Ender und ORF-Landesdirektor Markus Klement.
Künstler Hugo Ender und ORF-Landesdirektor Markus Klement.

Am Dienstagabend lud der ORF Vorarlberg zur Vernissage der Ausstellung „DNA – Fragmente der modernen Kunst Vorarlbergs“. ORF-Landesdirektor Markus Klement, Kulturlandesrat Christian Bernhard und Kurator Harald Gfader begrüßten die zahlreichen Kunstinteressierten im Landesfunkhaus in Dornbirn. Zwei der ausstellenden Künstler, Hugo Ender und Uta Belina Waeger, waren persönlich vor Ort und gaben ausführlich Einblick in ihre Werke. Vor Ort waren auch ORF-Stiftungsrat Alfred Geismayr, die Familien des ausstellenden Künstlers Erich Ess sowie des verstorbenen ausstellenden Künstlers Walter Khüny, der Götzner Kulturgemeinderat Christoph Kurzemann mit Margit und Altbürgermeister Werner Huber.

Auch die Galeristen Elke und Herbert Alber (Arthaus) sowie Werner Kopf (Galerie im Kies) waren dabei, ebenso zahlreiche Vorarlberger Künstler, daunter Franz Gassner, Martin Dietrich, Heinrich Salzmann, Peter Wehinger, Michael Mittermayer, Gernot Riedmann, Anton Moosbrugger, Norbert Müller, Nikolaus Walter, Hubert Lampert und Christine Lingg.

Traudl Fend, Anton Moosbrugger und Kurator Harald Gfader.
Traudl Fend, Anton Moosbrugger und Kurator Harald Gfader.
Stiftungsrat Alfred Geismayr, Künstlerin Uta Belina Waeger und Landesrat Christian Bernhard. Shourot/Veranstalter
Stiftungsrat Alfred Geismayr, Künstlerin Uta Belina Waeger und Landesrat Christian Bernhard. Shourot/Veranstalter