Treffpunkt: Großer Andrang bei der Eröffnung der neuen Rettungszentrale Hohenems

Menschen / 05.05.2019 • 16:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
RK-Dienststellenleiter Bertram Märk (l.), BR-Ortsstellenleiter Karl-Heinz Fenkart, Marcus Gantschacher (ÖRK) und Martin Breuss (BR Hohenems).  FRANC

Rund 3000 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür.

Hohenems Großer Besucheransturm herrschte am Samstag beim Tag der offenen Tür anlässlich der feierlichen Eröffnung der neuen, gemeinsamen Rettungszentrale von Rotem Kreuz und Bergrettung in Hohenems. Groß und Klein hatten die einmalige Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten beider Blaulicht-Organisationen zu besichtigen. Hohenems‘ Rotkreuz-Kommandant Thomas Maierhofer und HRK-Dienststellenleiter Bertram Märk sowie Bergrettungs-Ortsstellenleiter Karl-Heinz Fenkart freuten sich über das Interesse der rund 3000 Besucher. Als Ehrengäste konnten unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner, Bürgermeister Dieter Egger mit Gertraud sowie Architekt DI Elmar Nägele begrüßt werden. Krankenhaus-Seelsorger Gerhard Häfele segnete das neue Gebäude.

Unter den Interessierten waren neben Landesrat Christian Gantner auch Landtagspräsident Harald Sonderegger, der Götzner Bürgermeister Christian Loacker, Rechtsanwalt Clemens Ender sowie Gerald Fleisch und Peter Fraunberger (KHBG).

Präs. Hermann Vögel (Wasserrettung) und Kommandant Andreas Vogel (FW Hohenems).
Präs. Hermann Vögel (Wasserrettung) und Kommandant Andreas Vogel (FW Hohenems).
Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher und Obmann Erich Neier (Arbeiter-Samariter-Bund).
Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher und Obmann Erich Neier (Arbeiter-Samariter-Bund).
V. l.: GF Franz Rous, Präs. Ludwig Summer und Dir. Roland Gozzi (RKV).
V. l.: GF Franz Rous, Präs. Ludwig Summer und Dir. Roland Gozzi (RKV).