Treffpunkt: Premiere von „König Ottokars Glück und Ende“ im Landestheater

Menschen / 05.05.2019 • 14:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Intendantin Stephanie Gräve sowie Regisseur Johannes Lepper mit Sohn Elias. FRANC

Theaterbegeisterte trafen sich in Bregenz.

Bregenz Am Samstag trafen sich Theaterbegeisterte im Landestheater zur Premiere des österreichischen Klassikers „König Ottokars Glück und Ende“ von Franz Grillparzer. Die Inszenierung durch Johannes Lepper erzählt die Geschichte König Ottokars als eine kraftvolle Tragödie um Ehrgeiz, Leidenschaft und Verrat einerseits und eine kritische Untersuchung der Mechanismen von Herrschaft, Intrige und Macht andererseits. Jürgen Sarkiss als König Ottokar begeisterte mit seiner Darbietung das Publikum. Applaudiert haben Hildegard Breiner, Festspielintendantin Elisabeth Sobotka, Monika Hämmerle, Christine und Heinz Küchler, Cornelia und Karl-Heinz Friese, Christl Johler, Sigrid und Maximilian Fritsche, Elfriede Saba, Johannes Kopp, Christiane Kumpf und Horst Rothmund.

Theresia Vetter (l.) und Angela Schiemer kamen zu König Ottokars Glück und Ende.
Theresia Vetter (l.) und Angela Schiemer kamen zu König Ottokars Glück und Ende.
Premierentreu seit Jahren: Maria und Wolfgang Allgeuer.
Premierentreu seit Jahren: Maria und Wolfgang Allgeuer.